Speichenschlüssel

speichenschlüssel

Mit Hilfe des Speichenschlüssels (Speichenspanner, Zentrierschlüssel oder Nippelspanner) kann bei Fahrradspeichen die Spannung der Speichen an den Speichennippeln verstellt werden. Diese sitzen mit einem Gewinde auf den Speichen und lassen sich durch den Speichenschlüssel per Drehung verstellen. Bekannteste Einsatzgebiete für das Fahrradwerkzeug sind das Entfernen eines Rundlauffehlers, das Geraderichten verbogener Felgen sowie das neu Einspeichen eines Laufrads. Bei der Benutzung sollte darauf geachtet werden, sich langsam und gleichmäßig an das Ergebnis heranzutasten, sonst kann leicht aus einem Seitenschlag ein Höhenschlag werden.

Speichen

Die Speichen sind im Laufrad das Verbindungsteil zwischen Nabe und Felge. Sie bestehen meist aus verzinktem Stahldraht oder Edelstahldraht aber auch aus Carbon, Titan und Aluminium. Eine Fixierung im Rahmen ist mit Hilfe der Speichennippel möglich und erforderlich, da sonst eine feste Anbringung nicht möglich ist. Heutzutage werden die Speichen bei Fahrrädern nur noch ausschließlich auf Zug belastet.

SPD Pedale

spd pedale shimano

Ein von Shimano entwickeltes Pedalsystem mit dem Namen „Shimano Pedaling Dynamics“ . Im Prinzip das Klickpedalsystem von Shimano. Auf dem Bild die Shimano SPD Klickpedale XT PD-M785 aus unserem Online-Shop.

Spannröllchen

spannröllchen

Zwischen Kassette und Leitröllchen einer Kettenschaltung befindet sich das Spannröllchen. Wegen der unterschiedlichen Durchmesser der einzelnen Zahnkränze muss das Spannröllchen die jeweils erforderliche Kettenlänge ausgleichen und die Kette sanft stramm halten.

SRAM (Unternehmen)

sram_red_logo

SRAM LLC. ist ein US-amerikanisches Unternehmen welches 1987 in Chicago gegründet wurde und Fahrradkomponenten herstellt und vertreibt. Die europäische Niederlassung befindet sich in Nijkerk (Niederlande), die asiatische in Taichung (Taiwan). Bekannt wurde SRAM durch die Grip-Shift-Drehgriffschalthebel, denen weitere Komponenten wie Schaltwerke und Umwerfer folgten. 20 Jahre nach seiner Gründung mit einem Produkt und sechs Mitarbeitern hat sich SRAM zum zweitgrößten Fahrradkomponenten-Hersteller der Welt mit 2.000 Mitarbeitern und einer umfassenden Produktpalette entwickelt. Mit seinen Marken SRAM, RockShox (Mountainbike-Federgabeln und Dämpfer), Avid (Bremsen), Truvativ (Tretkurbeln) und Zipp (Laufräder, Fahrradlenker, Vorbauten und Tretkurbeln u.a.) stellt SRAM heute Komponenten für nahezu alle Fahrradtypen her.

Softtail

cube xms

Englische Bezeichnung für ein Fahrrad mit gefedertem Hinterbau. Ein Beispiel dafür ist das Cube XMS 120 grey’n'red 2013. Im Gegensatz dazu bedeutet Hardtail, dass der Hinterbau ungefedert / ungedämpft ist

Slopestyle

Der Slopestyle Contest wird vorwiegend im Dirtjumpbereich ausgeübt und ist nochmal viel krasser als einfach nur über Dirtrampen zu springen und Kunststücke zu absolvieren. Die Sportler springen hier von Drops bis zu 7 Meter in die Tiefe und drehen sich dazu noch um die verschiedenen Körperachsen. An anderen Stellen geht es dann genau in die andere Richtung bis zu 15 Meter in die Höhe um wieder die wildesten Manöver zu vollführen. Man springt an befestigten Holzwände, über Bäche, schnellt durch Steilkurven etc. All diese Hindernisse befinden sich dann noch an einem steilen Hang, wie z.B. einer Skipiste oder ähnlichem. Die Strecken und Events befinden sich in den verschiedenen Skigebieten der Welt. Als besonderes Mekka der Slopestyler wird der Skiort Whistler im Süden Kanadas gehandelt. Hier wird Jährlich die inoffizielle Weltmeisterschaft der Slopestyler und Dirtbiker abgehalten. Wer es hier schafft, schafft es überall.

Sitzstreben

Sitzstreben / Sattelstreben sind die Rohre, die als Teil des Rahmens, die zwischen dem Punkt verlaufen und an dem Oberrohr und Sattelrohr zusammentreffen (etwa in einer Muffe) und den Ausfallenden.

Sitzrohr

Auch Sattelrohr genannt, bezeichnet ein Rohr des Rahmens welches oben zum einen mit der Aufnahme des Sattels beginnt und unten am Tretlager endet. An dem Sattelrohr sind oben noch das Oberrohr und die Sattelstrebe angebracht.

Sitzkopofmuffe

In der Sitzkopf,- oder Sattelmuffe wird dann die Sattelstütze bzw. das Sattelrohr befestigt.