Dirtjump

Beim Dirtjump geht es darum über Rampen / Kicker / Erdhügel möglichst hohe Sprünge und dabei Tricks in der Luft zu machen wie zum Beispiel Saltos und Drehungen. Diese Art des Radsports gilt als Einstiegsdroge in Welt der Fahrradfreunde und wird meist von jüngeren Teilnehmern  ausgeübt. Die Räder, die man bei diesem Sport verwendet, haben einen kleinen und stabilen Rahmen. Außerdem sind diese fast immer mit nur einer Bremse ausgestattet. Diese minimalistische Ausstattung des Fahrrads ist bewusst so gemacht, damit bei Stürzen und Unfällen nichts kaputt geht. Dirt-Bikes sind Hardtails. Fullys zum Springen werden Slopestyle-Bikes genannt.

Table

  • Besteht aus Sprungschanze, Mittelstück und Landehang
  • zwischen 1und 4m hoch
  • ca. 8m lang

Double

  • besteht aus Absprunghügel (Kicker) und Landeberg
  • Lücke dazwischen kann beliebig groß sein

Drop

  • auch eine Rampe
  • Sprung mit gerader Anfahrt, die einen aus dem Sprung heraus schießt