Elektro-Bike, E-Bike

flyer_c5r_e-bikee-mountainbike

Unter E-Bike oder Elektrorad versteht man im Allgemeinen ein Fahrrad mit eingebautem Elektromotor. In Deutschland gibt es jedoch viele unterschiedliche Ausdrücke um elektrobetriebene Zweiräder zu benennen und viele unterschiedliche Designs und Modelle, vom Straßen E-Bike bis hinzu E-Mountainbikes.

Fahrrad mit limitierter Tretunterstützung

  • auch Pedelec, E-Bike, Elektrorad oder Elektrovelo genannt
  • Elektromotor springt nur an, wenn die Pedale getreten werden
  • Motor unterstützt bis Geschwindigkeit bis 25 km/h
  • Motor unterstützt lediglich
  • laut EU-Richtlinien mittlere Leistung des Motors auf 250 Watt begrenzt

Fahrrad mit unlimitierter Tretunterstützung

  • Funktionsweise wie bei limitierter Tretunterstützung, jedoch erlischt die Tretunterstützung nicht beim Überschreiten einer Geschwindigkeit
  • ein Mitfahren im Straßenverkehr ist daher ohne Probleme möglich
  • im Fahrverhalten gleich wie das Fahrrad mit limitierter Tretunterstützung
  • Unterschied besteht nur in der gesetzlichen Handhabung

Zweirad mit Elektroantrieb

  • auch Elektrorad oder E-Bike genannt
  • in der Schweiz als E-Scooter oder Elektroroller bekannt
  • ist wie ein Mofa per Handdrehgriff zu beschleunigen
  • Pedale sind entweder gar nicht vorhanden, oder müssen zum vorwärtskommen nicht bedient werden
  • es gelten bei diesen Fahrzeugen die allgemeingültigen Regeln der Mofas
  • Helmpflicht
  • Versicherungspflicht