Nabenschaltung

Als Nabenschaltung wird eine Gangschaltung bezeichnet, die in der Hinterradnabe eingebaut ist. Im Gegensatz zur Kettenschaltung sind hier alle Bauteile dieses Getriebes vor Verschmutzung geschützt, wodurch der Verschleiß gering ist. Wegen des höheren Aufwands bei der Herstellung ist ihr Verkaufspreis höher als bei der Kettenschaltung. Im Straßen-Radsport werden nur Kettenschaltungen eingesetzt, weil deren Masse kleiner als bei der Nabenschaltung ist. Eng verwandt mit der Nabenschaltung, aber sehr selten, ist die Tretlagerschaltung.